Spielregeln

Pétanque wird von 2 Mannschaften gespielt, allerdings in verschiedenen

Formationsvarianten:

Tete à tete: 2 Einzelspieler/innen mit jeweils 3 Kugeln

Doublette: 2 Mannschaften mit jeweils zwei Spieler/innen; jede(r) hat 3 Kugeln

Triplette: 2 Mannschaften mit je drei Spieler/innen und jeweils 2 Kugeln. Bei einer

Triplette - oder Doublettepartie sind also immer 12 Kugeln am Spiel beteiligt.

Grundsätzlich kann auf jedem Grund gespielt werden. Sehr weicher Boden macht

das Spiel uninteressanter. Ein glatter, fester Boden macht das Spiel unkalkulierbar

und zufälliger. Ideal sind Parkwege , Aschenplätze und halt "Bouleplätze".

Es wird gelost, welche Mannschaft beginnt. Der Besitz der Zielkugel ist für die Taktik

des Spiels von nicht unerheblicher Bedeutung. Ein Spieler der beginnenden

Mannschaft zieht einen Kreis von ca 50 cm Durchmesser. Er stellt sich in den Kreis

und wirft das "Schweinchen" auf eine Entfernung von 6-1o Metern.

Das Schweinchen sollte ca 1m von Hindernissen entfernt liegen. Dann versucht er,

seine erste Kugel möglichst nah am Schweinchen zuplazieren.

Nun ist in jedem Fall die andere Mannschaft an der Reihe; und zwar solange, bis sie

eine Kugel näher an die Zielkugel gespielt hat oder bis alle Kugeln "verspielt" sind.

Dann ist wieder das erste Team dran. Man darf die Kugel des Gegners auch

"wegschießen". Dies ist sinnvoll, wenn diese Kugel sehr nah am "Schweinchen" liegt.

Allerdings sollten aus taktischen Gründen nicht alle Kugeln "verballert" werden.

Die Lage der Zielkugel kann sich während des Spiels verändern. Von Profis wird das

"Spielen"der "Sau" - so wird die Zielkugel auch genannt - hin und wieder - meist als

letzte Rettung - auch absichtlich versucht.

Wenn alle Kugeln gespielt sind, werden die Punkte gezählt. Die Mannschaft, die der

Zielkugel ( Schweinchen, Sau, Cochonnet) am nächsten liegt, erhält einen Punkt.

Ist die zweite Kugel auch besser plaziert als die beste Gegenkugel bekommt sie zwei

Punkte. Bei Doublette und Triplette sind somit in einer Aufnahme - so nennt man

einen Spielabschnitt mit gespielten 12 Kugeln - gegebenenfalls bis zu 6 Punkten zu

gewinnen.

Der Gewinner der Aufnahme wirft das Schweinchen in etwa an der Stelle wo es

gelegen hat. Die nächste Aufnahme hat damit begonnen.

Das Spiel ist gewonnen, wenn eine Mannschaft 13 Punkte hat. I


Benutzeranmeldung
Benutzername:
Passwort: